Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Freunde
    klein-arpke
    hassklinge
    - mehr Freunde

Links
  it's a sick world
  Daily Webcomics
  der jonas
  Rosa, NZ
  mein "Kleiner" bruder


http://myblog.de/mrdurden

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
I'm so sorry after all ...

ich halte es mal wieder für angemessen, mich zu entschuldigen (das hab ich doch schonmal, oder kommt mir das wieder nur so vor ... ?!?) es ist viel passiert, und das wird die leute, die nicht so gerne so viel lesen (so wie mich) wharscheinlich nicht so sehr freuen, aba ich werd irgendwo weiter unten eine frohe botschaft verstecken (oder vllt auch schon weiter oben). also schön aufmerksam lesen!

es war einmal... so kommt es mir zumindest langsam vor. zwanzig tage is der letzte eintrag her. sprich es war morgen vor drei wochen. es folgte also meine letzte woche in oldenburg. da mein ende in der zunehmenden einsamkeit nun doch ein nahendes und sichtbares ende zeigte, war diese woche auch besser zu ertragen, als alle vorangehenden. ich hab am donne4rstag noch besuch von meiner cheffin bekommen (um die versetzungsunterlagen zu unterzeichnen). am freitag hab ich keksteig vorbereitet und abends stand das ... sagen wir "ausgeben" der kaffeekasse an. sprich es ging mit den kolegen zum bowling. danach waren wir noch kurze zeit bei uns in der der dorfdisco, aba das die nich so prikelnd war, und ich für den nnächsten morgen hohen besuch erwartete, bin ich da auch nich lange geblieben...

samstagmorgen: früh aufstehen (halb acht!) zum bahnhof und meinem schatzi engegengefahren. diese kommt mich nämlich extra in ihrer -im gegensatz zu mir- rar gesähten zeit besuchen! die weitere wochenendegestaltung belief sich dann auf kekse backen (jam!), lange spaziergänge mit wertvollen gesprächen (...) und jede menge scrubs gucken und faul 'rumliegen.

montag musste sie wieder früh weg (die uni ruft, und mit regionalzügen is man nunmal n stückchen länger unterwegs), sodass ich mit ihr zusammen um kurz vor sechs aufgestanden bin, um sie zum bahnhof zu bringen. danach hatte ich noch genug zeit, meine sachen zu packen und mein zimmer aufzuklaren, bis ich dann gegen drei (vereinbart war halb 2 -schwamm drüber) endlich abgeholt wurde. es war zwar schön in oldenburg, gerade zum schluss, wo ich meinen freundeskreis so halbwegs gefunden hatte, aba es ist eben doch etwas anderes, ob man nun freunde im ort hat oder aber mitbewohner direkt nebenan! in dahme zeigte sich mir als gleich ein völlig anderes bild: frühstück der mitarbeiter is um acht oder neun (je nach dem ob was los is oder nich) und mit fünf bis 12 personen (widerum je nach dem, ob was los is ...). die erste woche im neuen heim (in dem ich allerdings den teppich vermisse. und die regale... und eine bettleuchte!) war recht ruhig und ereignislos. man konnte aber schon die schatten des sich ankündigenden ereignisses erahnen...

diese folgte in der zweiten woche: von dienstag bs freitag haben bei uns die herbergsleitungen des gesammten landesverbandes Nordmark e.V. getagt. und den rechtzeitig herausgegebenen arbeitsplänen zu folge würden sie bei uns kaum etwas anderes machen, als zu essen. für jeden der vollen tage standen nämlich 6 mahlzeiten an (in worten: sechs), die da wären: frühstück, früh imbiss, mittagessen, kaffee und kuchen, abendbrot, spätimbiss (also wie bei den hobbits ...) und als wenn das nich genug wäre, waren trotz der großen anzahl zwei drittel der mahlzeiten warm (mittag und abendbrot). neben kurzen nächten, viel stresse und platten füßen -und natürlich brandblasen vom geschirr trocknen- hatte diese zeit aber auch seine guten seiten: zum einen wars nie langweilig, weils immer was zu tun gab. und wenn's doch nix zu tun gab, hat man sich hingelegt und is sofort eingeschlafen. auch schön! die andere gute seite: ich weiß jetzt, wie man rehe auseinandernimt! hehe... für den zweiten abend gabs für die herrschaften nämlich ein vier gänge menü (allerdings als buffet) und im hauptgang: wild. also war am dienstag abend häuten, keulen, zer- und einlegen angesagt. nette sache sowas! ich hab sogar videos, aber unser koch hat es kategorisch abegelehnt, ins internet gestellt zu werden. müsste euch also direkt bei mir melden, wenn ihr's sehen wollte^^ ...

und der letzte vorteil dieser woche: weil ich in vier tagen sechs schichten geschoben hab (und mein mitzivi robert natürlich auch) gabs für uns zwei freie tage zugesprochen. da mein freiblock sowieso mal wieder anstand und ich schon vor einiger zeit beanstandet hatte, das erste adventswochenende frei zu bekommen, konnte ich dann am freitag (sprich: vorgestern. oder auch: heute wird das erste türchen aufgemacht!...) meine neue heimat verlassen ummeine familie wiederzusehen.

so, so langsam hab ich auch keinen bock mehr, wird jetzt also kürzer: wir waren nu das wochenende über in dresden um uns den weihnachtsmarkt und die stadt anzugucken. ich bin die woche über in burgdorf und für jeden scheiß zu haben, allerdings muss ich zum wochenende wieder zurück (also kein freitag abend programm). und meine judosachen hab ich leider vergessen ... sry ... also meldet euch einfach unter bekannter adresse (sprich telefon in burgdorf oder dort verbeikommen), wenn ihr mich buchen/besuchen wollt.

ich hoffe auf antwort, bis die tage, euer

TYLER! 

3.12.06 22:27


Werbung


was macht ihr nur

 ich muss staunen: laut übersicht waren gestern 0 besucher und heute schon 6 hier. und das viertel nach 11 ... tja ...

ich wollte euch hiermit nur mal n bissl erholung gönnen. diesmal wird's nich so lang, e ist nämlich nix passiert.

ich meld mich dann wohl ... die tage nochmal ^^. bis dann

tyler 

6.12.06 11:17


mein programm

hm, ich hör gar nix von euch.... naja, ich werd heute abend auf jeden fall denn mal wieder nen abstecher nach hannover machen. erst mit norman im turm treffen, bssl was trinken, nett plaudern -nehm ich an- und danach noch schön ins labor! das wird nett. morgen abend bin ich dann... auf weihnachtsfeier meiner ehemaligen arbeitsstelle (so komisch das auch klingt...) und samstag früh fahr ich denn ja auch schon wieder. tja... müssen nächstes mal denn aba mal wieder n bissl mehr unternehmen. ich weiss, swar wohl auch n bissl blöd, das ich nich so richtig übers wochenende geblieben bin. was soll man machen. nächstes mal wird wieder besser.

und: nö sleep beföre xmas müsste ich schaffen....

also bis zu den nächsten male, nä?

tyler 

7.12.06 18:21


telegramm

nix los +STOP+ keine gäste +STOP+ kekse backen +STOP+ morgen kiel +STOP+ dann heim +STOP+ Froy! +STOP+ tyler
17.12.06 12:58


der längste tag des jahres

tja, das war er denn wohl! vor viereinhalb stunden hat er sich verabschiedet: der längste tag des jahres, auch bekannt als sommersonnenwende. ich hoffe, ihr habt ihn genossen! jetzt geht in unaufhaltsam riesigen schritten auf weihnachten zu! ... und auf zweitausendsieben. tja, wie schnell die zeit manchmal vergeht... noch vor einem jahr war alles ungewiss aber schon heute weiss man nicht mehr weiter! sö, in diesem sinne wünsche ich euch ein besinnliches fest. auch wenn es nicht unmöglich ist, dass ich vorher nochmal reinschaue, halte ich es doch zumindest für unwahrscheinlich! besondere grüße an die liebe rosa (wie man ja wohl gemerkt hat!) mfg, tyler
21.12.06 16:28





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung